Krippen und Feste der Vorweihnachtszeit im Bayerischen Nationalmuseum

Das Bayerische Nationalmuseum präsentiert eine Vielzahl an bedeutenden Gemälden und Skulpturen, die das Leben und Wirken vertrauter Heiligenfiguren der Vorweihnachtszeit zeigen. Viele Feste und Bräuche rund um Nikolaus und Martinstag sind allseits bekannt, so der Nikolausstiefel und der Martinsumzug. Doch was hat es mit Nikolausschiffchen, Barbarazweigen und der Martinsgans auf sich?

Die Krippensammlung des Museums gilt aufgrund der künstlerischen Qualität ihrer Figuren und der umfangreichen Szenen als bedeutendste Sammlung ihrer Art weltweit. Die Krippen aus der Zeit von 1700 bis 1900 stammen vornehmlich aus dem Alpenraum und den italienischen Krippenzentren Neapel und Sizilien. Die Aufstellung der Figuren vor detailreichen „Bühnenbildern“ lassen eine besondere Atmosphäre entstehen, sodass der Besuch zu einem eindrucksvollen Erlebnis wird.

Veranstaltungsdetails und Informationen zur Buchung erhalten Sie über einen Klick auf den Veranstaltungstitel:

MPZ-Angebote für Kindertageseinrichtungen

22.11.-20.12.2017

„Ihr Kinderlein kommet ...“
Ochs und Esel, Engel und Hirten: Krippen im Bayerischen Nationalmuseum

MPZ-Angebote für Schulklassen

22.11.-20.12.2017

Welche Krippe ist die Schönste? – Die Krippensammlung des Bayerischen Nationalmuseums
Martinsgans, Barbarazweige und Nikolausbescherung – Bräuche der (Vor-) Weihnachtszeit