KulturWerkRaum - Miteinander Museum entdecken, erleben und gestalten

Das Projekt KulturWerkRaum im Bayerischen Nationalmuseum möchte Geflüchtete und Einheimische im Rahmen eines Museumsbesuchs zusammenbringen. Es folgt dem bereits bewährten Format KunstWerkRaum des Museumspädagogischen Zentrums in der Pinakothek der Moderne.
Dabei dreht sich alles um das Thema Muster, die Teil unseres alltäglichen Lebens in Mode, Werbung, auf Möbeln oder Kunstgegenständen sind. 
Das Bayerische Nationalmuseum ist eine wahre Fundgrube für die Themen Muster, Menschenbilder und Materialien jeglicher Art, die im monatlichen Wechsel zusammen erkundet werden.
Muster gehören zu unserm Alltagsleben. Wo finden wir sie im Museum? Wie haben sich Menschen in früheren Jahrhunderten im Vergleich zu heute gekleidet und in Szene gesetzt? Aus welch vielfältigen Materialien können Kunstwerke hergestellt werden?
Spielerisch-kommunikative und performative Methoden ermöglichen den Teilnehmenden, miteinander Dinge kennenzulernen und auszuprobieren.
Zur Abrundung setzen wir uns bei einer Erfrischung im Studio zusammen und lassen das Gesehene Revue passieren.
Bei allen Aktivitäten stehen das gemeinsame Erleben und der interkulturelle Austausch im Vordergrund!

Die nächsten drei Termine sind:

18. Januar, 15.30 - 17.30 Uhr - Materialien aus aller Welt
15. Februar, 15.30 - 17.30 Uhr - Muster aus aller Welt
15. März, 15.30 - 17.30 Uhr - Menschen, Mode, Emotionen

Auch Termine nach Vereinbarung möglich!

Anmeldung:
kulturwerkraum@mpz.bayern.de oder Tel.: 089 / 12 13 23 42 (Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr)