Wies’n-Zauber und Geschichten vom Oktoberfest im Münchner Stadtmuseum

Auch wenn das Oktoberfest noch weit entfernt scheint, werden auf der Theresienwiese schon bald die Aufbauarbeiten beginnen.

Und auch im Münchner Stadtmuseum können Schulklassen und Kindertagesstätten schon jetzt einen Museumsbesuch zum Oktoberfest beim MPZ buchen. Die Veranstaltung Geschichten vom Oktoberfest und Wiesenzauber im Museum richtet sich an Grundschulklassen und dauert 90 Minuten. Nach einem Rundgang durch die Ausstellung „Typisch München!“, bei dem wir allerhand von einer königlichen Hochzeit, einem legendären Pferderennen und einer erstaunlich großen Dame hören und sehen, vergnügen wir uns abschließend bei historischen Schießbuden, Karusselltieren und klingenden Drehorgeln in der Sammlung „Puppentheater und Schaustellerei“.
Auch Vorschulkinder können bereits einen Wies'nzauber im Museum erleben.

Für Lehrkräfte bietet das MPZ gemeinsam mit dem Staatlichen Schulamt eine Fortbildung Wies'n-Zauber - das Münchner Oktoberfest damals und heute am 24.09.2019 von 14.30 bis 17.00 Uhr im Münchner Stadtmuseum an.
Anmeldungen bitte über das Staatliche Schulamt (FiBS, Folgen Sie dem Link auf dem Veranstaltungstitel.).

Deutschklassen und ältere Jahrgangsstufen erwartet ein interaktives Programm Feste feiern! Das Münchner Oktoberfest damals und heute: Von der Kleidung, dem Speisen und Trinken bis hin zu einer königlichen Hochzeit, die vor mehr als 200 Jahren der Startschuss für das heutige Oktoberfest war. Die Themen regen zum gemeinsamen Gespräch an, begleitendes didaktisches Material unterstützt die Teilnehmenden beim Vertiefen Ihrer Sprachkenntnisse.
Für Deutschklassen ist das Programm kostenfrei.

Wer begleitend zur Wies’nzeit Geschichte und Geschichten über das Oktoberfest erfahren möchte, kann bereits jetzt für seine Klasse oder Kindergartengruppe buchen.

Bild: Wilhelm Alexander Wolfgang von Kobell, Pferderennen, 1811, Münchner Stadtmuseum