Internationale Wochen gegen Rassismus 2019 der Landeshauptstadt München, 11.-24. März 2019

Das MPZ beteiligt sich mit mehreren Veranstaltungen an den Internationalen Wochen gegen Rassismus der Landeshauptstadt München.

Die Tagung Wider die Einfalt! der Bayerischen Museumsakademie am Dienstag, den 12. März 2019 setzt sich mit dem Phänomen Rassismus auseinander und zeigt Programme zur Antidiskriminierung und Integration im Museum auf. Nach einleitenden Vorträgen bietet ein Markt der Ideen Anregungen zur Vermittlung in den Bereichen Interkulturalität, Sprachförderung, Migration und Demokratiebildung. In praktischen Einheiten am Nachmittag werden die Programme des Museumspädagogischen Zentrums in verschiedenen Museen veranschaulicht.

Vieles, was wir für typisch münchnerisch, typisch bayerisch oder typisch deutsch halten, ist in Wirklichkeit oft von sehr weit her gekommen. Gerade aktuell ist es notwendig, diese Zusammenhänge bewusst zu machen und dafür einzutreten, dass München, Bayern und Deutschland für kulturelle Vielfalt offen bleiben.
Das MPZ bietet in zahlreichen Münchner Museen spezielle kostenfreie Führungen an, die gezielt auf Aspekte der Vielfalt unserer Kultur und Gesellschaft eingehen.

Zur Begegnung von Neumünchnern und Einheimischen jeden Alters laden die interkulturellen Projekte KunstWerkRaum, KulturWerkRaum und KunstWerkRaum - Offenes Atelier ein.
Der KulturWerkRaum im Bayerischen Nationalmuseum findet am Donnerstag, den 21.03.2019, von 17.00 bis 19.00 Uhr zum Thema „Menschen, Mode, Emotionen“ statt,
der KunstWerkRaum in der Pinakothek der Moderne am Freitag, den 15.03. zum Thema „Kunst | Fantastische Räume“ und am Freitag, den 22.03, zum Thema „Graphik | Kiki Smith“ jeweils von 15.00 bis 17.30 Uhr.

Alle diese Veranstaltungen sind kostenfrei!

Abbildung: Teilnehmende des KulturWerkRaums im Bayerischen Nationalmuseum bei einem Suchspiel vor dem Reisebett mit Intarsienarbeit (um 1600). © Museumspädagogisches Zentrum München