Loading…

Monacensia im Hildebrandhaus

"Biografie" eines Hauses – vom Künstlerhaus zur Bibliothek

GS, GYM, MS, RS

Monacensia im Hildebrandhaus

"Biografie" eines Hauses – vom Künstlerhaus zur Bibliothek

Adolf von Hildebrand war einer der bedeutendsten Bildhauer um 1900. 1898 bezog er ein stattliches Wohn- und Atelierhaus am Isarhochufer, das zu einem Mittelpunkt des gesellschaftlichen Lebens in München wurde. Eine jähe Wendung nahm die Geschichte des Hauses mit der Zeit des Nationalsozialismus, als Elisabeth Braun, Tochter einer alteingesessenen jüdischen Familie, das Haus erwarb. Wie viele jüdische Mitbürger wurde auch sie ein Opfer der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft. Seit den 1970er-Jahren beheimatet das Hildebrandhaus die Monacensia, ein Literaturarchiv und Teil der Münchner Stadtbibliothek, das umfangreiche Einblicke in das literarische Leben der Stadt gewährt. Ein spannender Rundgang durch 120 Jahre Kunst-, Kultur- und Zeitgeschichte wartet auf Sie. Daneben werden auch unsere weiteren Angebote für Schülerinnen und Schüler zu den Themen "Der Zauberer und seine Kinder – Leben und Wirken der Familie Mann" und "Verboten, verbrannt, vertrieben ... Münchner Schriftsteller im Exil" vorgestellt.

Für Lehrkräfte in Bayern ist die Teilnahme an MPZ-Fortbildungen kostenfrei.

  • Allgemeinbildende Schulen: Deutsch, Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Theater

 

Do., 29.09.2022, 14.30 - 17.00 Uhr
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
29.09.2022
14.30 - 17.00
Zur Buchung
150 Min. mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Mo, 09.30 - 17.00
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Monacensia im Hildebrandhaus

Maria-Theresia-Straße 23
81675 München

Tel: 089 / 41 94 72 - 0
www: http://www.monacensia.net/

Außenansicht des Hildebrandhaus, © Münchner Stadtbibliothek, Foto: Eva Jünger
Außenansicht des Hildebrandhaus, © Münchner Stadtbibliothek, Foto: Eva Jünger

Downloads