Loading…

Alte Pinakothek

Wenn Maler erzählen. Ovid und mehr

GYM

Alte Pinakothek

Wenn Maler erzählen. Ovid und mehr

Die antiken Mythen boten für die Alten Meister einen reichen Motivschatz. Doch hielten sich die Maler oft nicht direkt an die Textvorlage - Ovids Metamorphosen beispielsweise. An ausgewählten Gemälden wird erarbeitet, wie ein Thema durch verschiedene Bildvorwürfe variiert werden kann, wie weit der Interpretationsspielraum geht und welche Aspekte ergänzt wurden. Auch die Frage, weshalb und warum bestimmte Themen für Auftraggeber oder Maler von Interesse waren, spielt eine Rolle. Die gemeinsame Bildanalyse bildet die Basis.

Für Lehrkräfte in Bayern ist die Teilnahme an MPZ-Fortbildungen kostenfrei.


  • Allgemeinbildende Schulen: Latein

 

Nicolas Poussin, Midas und Bacchus, um 1624
Nicolas Poussin, Midas und Bacchus, um 1624
Gruppentermine nach Vereinbarung - 120 Min.
geeignet für
GYM
verfügbar
Di, 10.15 - 17.30
Mi, 10.15 - 17.30
Do, 10.15 - 17.30
Fr, 10.15 - 17.30

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
PI - 20.03.2019, 14.30 - 17.00 Uhr
geeignet für
GYM
verfügbar
Di, 10.15 - 17.30
Mi, 10.15 - 17.30
Do, 10.15 - 17.30
Fr, 10.15 - 17.30

Anmeldung erforderlich bis 5 Wochen vor Kursbeginn über das Pädagogische Institut:
hier klicken - Hinweise zu den Kosten ebd.

Alte Pinakothek

Barer Straße 27
80333 München

Tel: 089 / 23805-216
Fax: 089 / 23805-222
www: www.alte-pinakothek.de

AP_Gebaeude
AP_Gebaeude

Downloads

Archäologische Staatssammlung

Die Archäologische Staatssammlung, ein Lern- und Erlebnisort

BS, GS, GYM, MS, RS

Archäologische Staatssammlung

Die Archäologische Staatssammlung, ein Lern- und Erlebnisort

Um Lehrkräfte in der Ausbildung in museumspädagogische Arbeitsweisen einzuführen, bietet das MPZ einen mehrstündigen Ausbildungs- oder Seminartag in der Archäologischen Staatssammlung an. Nach einer kurzen theoretischen Einführung zum Thema "Geschichte vermitteln, aber wie?" und einer Gesprächsführung zu den Kelten und Römern werden in der Museumswerkstatt verschiedene Werktechniken vorgestellt, die auch im Klassenzimmer durchgeführt werden können. Nach Rücksprache sind verschiedene Schwerpunkte möglich.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

Da in der Archäologischen Staatssammlung verschiedene Umbau- und Renovierungsmaßnahmen durchgeführt werden, sind dort derzeit keine Fortbildungen möglich.

  • Allgemeinbildende Schulen: Biologie, Geschichte, Haushalt und Ernährung, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Latein, Natur und Technik, Werken

 

90 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

120 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

150 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Archäologische Staatssammlung

Lerchenfeldstraße 2
80538 München

Tel: 089 / 2112-402
Fax: 089 / 21124-401
www: www.archaeologie-bayern.de

Archäologische Staatssammlung

Die Römer in Bayern

BS, GS, GYM, MS, RS

Archäologische Staatssammlung

Die Römer in Bayern

Die Römerabteilung gibt einen umfassenden Überblick über das Leben in der Provinz Raetien. In der Okkupationszeit ist die keltische Urbevölkerung noch deutlich zu erkennen, dann wird die römische Lebensart nicht nur bei der Oberschicht modern, bis Unruhezeiten die römische Vorherrschaft im Voralpenland beenden. Verschiedenste archäologische Fundstücke vom Spielstein bis zur Wasserleitung zeugen vom Leben der damaligen Bevölkerung. In der Fortbildung werden verschiedene Aspekte besprochen und je nach Schulart und Wunsch vertieft. Auf Wunsch wird auch das praktische Begleitprogramm vorgestellt.
Nach Rücksprache sind verschiedene Schwerpunkte möglich (z.B. Alltag in der röm. Provinz, Kinderleben und Spiele, Essen und Trinken, Leben der Oberschicht, Steindenkmäler entziffern).

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

Da in der Archäologischen Staatssammlung verschiedene Umbau- und Renovierungsmaßnahmen durchgeführt werden, sind dort derzeit keine Fortbildungen möglich.

  • Allgemeinbildende Schulen: Geschichte, Haushalt und Ernährung, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Latein, Natur und Technik, Philosophie, Sozialkunde

 

120 Min.
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Archäologische Staatssammlung

Lerchenfeldstraße 2
80538 München

Tel: 089 / 2112-402
Fax: 089 / 21124-401
www: www.archaeologie-bayern.de

Archäologische Staatssammlung

Steinzeit im Klassenzimmer

BS, GS, GYM, MS, RS

Archäologische Staatssammlung

Steinzeit im Klassenzimmer

Das Leben der Menschen in der Steinzeit in Bayern steht im Mittelpunkt dieser Fortbildung. Grundlegende Fragen, die im Rahmen dieser Veranstaltung geklärt werden, sind z. B.: Wie sah der Alltag der Jäger und Sammler aus, und wie lebten die ersten Ackerbauern? Im Anschluss an den Rundgang durch die Alt- und Jungsteinzeitabteilung kann jeder Teilnehmer die grundlegende Erfahrung des Feuerschlagens selbst machen: Mit den Mitteln der Steinzeit wird echtes Feuer entfacht. Außerdem können am Ende der Veranstaltung je nach Schwerpunkt verschiedene Werktechniken für diese Epochen vorgestellt werden: Steinwerkzeug herstellen, Lederbeutel schneiden, Höhlenbilder anfertigen, Getreide mahlen oder mit einem steinzeitlichen Drillbohrer bohren.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

Da in der Archäologischen Staatssammlung verschiedene Umbau- und Renovierungsmaßnahmen durchgeführt werden, sind dort derzeit keine Fortbildungen möglich.

  • Allgemeinbildende Schulen: Biologie, Geschichte, Haushalt und Ernährung, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Natur und Technik, Werken

 

120 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei
Material pro Person: EUR 2,00 - 4,00

150 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Archäologische Staatssammlung

Lerchenfeldstraße 2
80538 München

Tel: 089 / 2112-402
Fax: 089 / 21124-401
www: www.archaeologie-bayern.de

Archäologische Staatssammlung

Unterrichtsfach Archäologie - Basiswissen

GYM

Archäologische Staatssammlung

Unterrichtsfach Archäologie - Basiswissen

Die Veranstaltung wendet sich speziell an Lehrkräfte, die mit dem Fach Archäologie zu tun haben, und bietet diesen eine Einführung in die Grundlagen der Archäologie. In der Dauerausstellung werden die vor- und frühgeschichtlichen Epochen sowie die Römerzeit in Bayern besprochen. Darüber hinaus wird im Anschluss bei einer "Lehrgrabung" das Basiswissen zu archäologischen Ausgrabungen vermittelt. Bei Interesse können Originalfunde unter fachlicher Anleitung gezeichnet werden. Eine Einführung in die tierartliche Bestimmung von Knochenfunden rundet das Basiswissen Archäologie ab. Im Rahmen des Kurses werden Anknüpfungspunkte an andere Fächer aufgezeigt und Möglichkeiten der interdisziplinären Zusammenarbeit verdeutlicht.
Nach Rücksprache sind verschiedene Schwerpunkte möglich.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

Da in der Archäologischen Staatssammlung verschiedene Umbau- und Renovierungsmaßnahmen durchgeführt werden, sind dort derzeit keine Fortbildungen möglich.

  • Allgemeinbildende Schulen: Geschichte, Latein

 

150 Min.
geeignet für
GYM
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Archäologische Staatssammlung

Lerchenfeldstraße 2
80538 München

Tel: 089 / 2112-402
Fax: 089 / 21124-401
www: www.archaeologie-bayern.de

Archäologische Staatssammlung

Lehrerfortbildung nach Wunsch

BS, GS, GYM, MS, RS

Archäologische Staatssammlung

Lehrerfortbildung nach Wunsch

Lehrerseminar nach Wunsch.
Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

Da in der Archäologischen Staatssammlung verschiedene Umbau- und Renovierungsmaßnahmen durchgeführt werden, sind dort derzeit keine Fortbildungen möglich.

 

90 Min.
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

120 Min.
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

150 Min.
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

180 Min.
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

240 Min.
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Archäologische Staatssammlung

Lerchenfeldstraße 2
80538 München

Tel: 089 / 2112-402
Fax: 089 / 21124-401
www: www.archaeologie-bayern.de

Archäologische Staatssammlung - Burg Grünwald

Die Burg Grünwald

BS, GS, GYM, MS, RS

Archäologische Staatssammlung - Burg Grünwald

Die Burg Grünwald

In der ehemaligen Wittelsbacher Burg wird bei einem Rundgang deren spannende Geschichte besprochen. Die Burg diente unter anderem als Gefängnis für berühmte Häftlinge, wie etwa den Goldmacher Don Caetano. Auch zur Stadt München lassen sich zahlreiche Bezüge erkennen. Dass sich hinter dem Thema Burg nicht nur Ritter und Burgfräulein verbergen, ist nur einer der Aspekte, die besprochen werden. Außerdem besteigen wir den Burgturm, von dem aus man bei guten Wetterverhältnissen das Isartal und bis in die Alpen sehen kann. In der Werkstatt werden praktische Arbeiten vorgestellt, die zur Thematik passend entwickelt wurden. Nach Rücksprache sind verschiedene Schwerpunkte möglich.

Für Lehrkräfte in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenfrei.

  • Allgemeinbildende Schulen: Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Werken

 

120 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Mi, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Archäologische Staatssammlung - Burg Grünwald

Zeillerstraße 3
82031 Grünwald

Tel: 089 / 6413218
www: http://www.gemeinde-gruenwald.de/Startseite/Tourismus-Verkehr/Ausflugsziele/E1199.htm

Burg_Gruenwald_Aussenansicht
Burg_Gruenwald_Aussenansicht

Downloads

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Der Erste Weltkrieg: Propaganda- und Materialschlacht

BS, GYM, MS, RS

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Der Erste Weltkrieg: Propaganda- und Materialschlacht

Propagandamittel wie Plakate, Flugblätter, Feldpostkarten, Zeitungsartikel und Filme waren im Ersten Weltkrieg ein wichtiges Mittel der geistigen und moralischen Mobilmachung sowie der psychologischen Kriegsführung. Die Führung gibt einen Überblick über den Kriegsverlauf und zeigt anhand ausgewählter Exponate, wie sich die Propaganda je nach Kriegslage wandelte, um Solidarität und Rückhalt in der eigenen Bevölkerung herzustellen und zu sichern.

Themen nach Rücksprache
Gruppentermine nach Vereinbarung

Für Lehrkräfte in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenfrei.

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet nicht im Hauptgebäude des Bayerischen Armeemuseums, dem Neuen Schloss, statt, sondern im Reduit Tilly auf der gegenüberliegenden Donauseite.

  • Allgemeinbildende Schulen: Ethik, Geschichte, Religionslehre

 

Aufforderung zur Kriegsanleihe. © Bayerisches Armeemuseum
Aufforderung zur Kriegsanleihe. © Bayerisches Armeemuseum
150 Min.
geeignet für
BS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Donaulände 1
85051 Ingolstadt

Tel: 0841 / 93 77-0
Fax: 0841 / 93 77-200
www: www.armeemuseum.de

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Der Erste Weltkrieg: Kunst und Krieg

BS, GYM, MS, RS

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Der Erste Weltkrieg: Kunst und Krieg

Viele Künstler, die oft selbst am Ersten Weltkrieg teilnahmen, haben ihre Erlebnisse, ihre Ängste und ihre Verzweiflung künstlerisch ausgedrückt. Nach einem Museumsrundgang beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit abstrakten Gemälden und mit Denkmälern, wodurch eine intensivere Auseinandersetzung mit dem Thema Krieg ermöglicht wird.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet nicht im Hauptgebäude des Bayerischen Armeemuseums, dem Neuen Schloss, statt, sondern im Reduit Tilly auf der gegenüberliegenden Donauseite.

  • Allgemeinbildende Schulen: Ethik, Geschichte, Kunst, Religionslehre

 

Hannes Kremer, Frontkämpfer und der Tod, ca. 1925. © Bayerisches Armeemuseum
Hannes Kremer, Frontkämpfer und der Tod, ca. 1925. © Bayerisches Armeemuseum
150 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
BS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Donaulände 1
85051 Ingolstadt

Tel: 0841 / 93 77-0
Fax: 0841 / 93 77-200
www: www.armeemuseum.de

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Der Erste Weltkrieg: Wendepunkte im Krieg

BS, GYM, MS, RS

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Der Erste Weltkrieg: Wendepunkte im Krieg

Das Jahr 1917 galt bereits den Zeitgenossen als Zäsur, die den letzten Akt der "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" einläutete. Die Führung gibt zunächst einen Überblick über den Kriegsverlauf. Danach beschäftigen sich die Teilnehmer anhand von Materialien unterschiedliche Quellen mit tatsächlichen oder vermeintlichen Wendepunkten des Krieges und setzen sich vertieft mit der Multiperspektivität sowie der Zeit- und Kontextabhängigkeit der Bewertung historischer Ereignisse auseinander.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet nicht im Hauptgebäude des Bayerischen Armeemuseums, dem Neuen Schloss, statt, sondern im Reduit Tilly auf der gegenüberliegenden Donauseite.

  • Allgemeinbildende Schulen: Ethik, Geschichte, Kunst, Religionslehre

 

150 Min.
geeignet für
BS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00
Sa, 09.00 - 17.00
So, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Donaulände 1
85051 Ingolstadt

Tel: 0841 / 93 77-0
Fax: 0841 / 93 77-200
www: www.armeemuseum.de

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Der Erste Weltkrieg: Fortbildung nach Wunsch

BS, GYM, MS, RS

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Der Erste Weltkrieg: Fortbildung nach Wunsch

Themen nach Rücksprache.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

Bitte beachten Sie: Die Veranstaltung findet nicht im Hauptgebäude des Bayerischen Armeemuseums, dem Neuen Schloss, statt, sondern im Reduit Tilly auf der gegenüberliegenden Donauseite.

  • Allgemeinbildende Schulen: Ethik, Geschichte, Kunst, Religionslehre

 

120 Min.
geeignet für
BS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
150 Min.
geeignet für
BS, GYM, MS, RS
verfügbar
01.09.2015
09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
180 Min.
geeignet für
verfügbar
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Armeemuseum Ingolstadt - Reduit Tilly

Donaulände 1
85051 Ingolstadt

Tel: 0841 / 93 77-0
Fax: 0841 / 93 77-200
www: www.armeemuseum.de

Bayerisches Nationalmuseum

Heilige und Bräuche der Vorweihnachtszeit – und was hat der Weihnachtsmann damit zu tun?

GS, Horte

Bayerisches Nationalmuseum

Heilige und Bräuche der Vorweihnachtszeit – und was hat der Weihnachtsmann damit zu tun?

In der Vorweihnachtszeit feiern wir Heiligenfeste, die mit vielfältigen Bräuchen verknüpft sind: Ob Martinsgans, Kathreinstanz, Barbarazweige, Nikolausbescherung oder Lucienfest, Heiligenlegenden und Bräuche drohen in Vergessenheit zu geraten oder scheinen zu bloßem Kommerz herabgewürdigt zu werden. Im Museum begegnen wir Darstellungen von Heiligen als Skulpturen oder auf Gemälden und Wandteppichen, die Stationen aus deren Leben "erzählen". Die Fortbildung zeigt Wege auf, um mit Kindern - unabhängig von deren Glaubenszugehörigkeit und Nationalität - spielerisch die Heiligen und deren Leben sowie die damit verbundenen Bräuche kennenzulernen. Abschließend betrachten wir die Weihnachtsgeschichte am Traminer Altar und begeben uns auf die Spurensuche nach dem berühmten Weihnachtslied „Es ist ein Ros entsprungen".

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

  • Allgemeinbildende Schulen: Ethik, Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Religionslehre

 

Erasmus Grasser, Heiliger Nikolaus, um 1490, © Bayerisches Nationalmuseum
Erasmus Grasser, Heiliger Nikolaus, um 1490, © Bayerisches Nationalmuseum
StS, 14.11.2019, 14.30 - 17.00 Uhr
geeignet für
GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
14.11.2019
14.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Anmeldung erforderlich bis 3.11.2019 ausschließlich unter FIBS: hier klicken

150 Min. mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
GS, Horte
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Von der Romanik zum Rokoko – 600 Jahre Kunst- und Stilgeschichte

GS, GYM, MS, RS

Bayerisches Nationalmuseum

Von der Romanik zum Rokoko – 600 Jahre Kunst- und Stilgeschichte

In keinem anderen Münchner Museum lassen sich Kunst- und Stilgeschichte so spannend und vielfältig nachvollziehen wie in den reichhaltigen Sammlungen des Bayrischen Nationalmuseums. Ob steinerne Löwen, Glasmalerei, Maßwerk, Skulpturen, kostbare Möbel, Bauernstuben - der Rundgang versucht 600 Jahre Kunstgeschichte lebendig darzustellen und für die Schülerinnen und Schüler zu erschließen. Praxiselemente vor Ort ermöglichen eine Vertiefung des Gesehenen.

Für Lehrkräfte in Bayern ist die Teilnahme an MPZ-Fortbildungen kostenfrei.

  • Allgemeinbildende Schulen: Geografie, Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Natur und Technik, Religionslehre

 

150 Min. mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
StS, 10.10.2019, 14.30 - 17.30 Uhr
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Anmeldung erforderlich bis 26.09.2019 ausschließlich unter FIBS: hier klicken

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Was ist Jugendstil?

GS, GYM, MS, RS

Bayerisches Nationalmuseum

Was ist Jugendstil?

Die Welt um 1900 war geprägt von vielen gegensätzlichen Bewegungen. In der Kunst war München ein europäisches Zentrum des Jugendstils. So international die Kunst des Jugendstils war, so vielfältig sind ihre Erscheinungsformen. Allen gemeinsam war jedoch, die Kunst zu erneuern und dem Stilmix des Historismus etwas Neues entgegenzusetzen. Die reichen Bestände der Münchner Museen bieten einen hervorragenden Überblick über die Jugendstilkunst in all ihren Facetten. Ausgehend von der historistischen Architektur des Bayerischen Nationalmuseums lernen wir in den dortigen Sammlungen internationale Highlights des Jugendstils kennen. Nach einem kurzen Rundgang über den Friedensengel besuchen wir als weitere Station die Villa Stuck, das Gesamtkunstwerk des Münchner Künstlerfürsten Franz von Stuck.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

  • Allgemeinbildende Schulen: Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Musik, Religionslehre, Theater

 

180 Min. mit Praxiselementen vor den Expoanten
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Herr und Hund - eine wechselvolle Beziehung

GS, GYM, Horte, MS, RS

Bayerisches Nationalmuseum

Herr und Hund - eine wechselvolle Beziehung

Die Sonderausstellung „Treue Freunde. Hunde und Menschen“ bietet die einzigartige Möglichkeit, sich dem beliebtesten Haustier der Deutschen aus unterschiedlichen Perspektiven anzunähern. Dabei steht die seit Jahrhunderten wechselvolle Beziehung zwischen Herr und Hund im Vordergrund. Ob Treue und Freundschaft, Dienstbarkeit oder Statussymbol … diese und viele weitere Aspekte, die gerade auch Kinder und Jugendliche interessieren, werden in einem spannenden Rundgang vorgestellt und sollen neugierig machen, mit Schulklassen die Ausstellung zu besuchen

Donnerstag 5. Dezember 2019, 14.30 bis 17.30 Uhr
Anlässlich der Sonderausstellung "Treue Freunde. Hunde und Menschen" vom 28. November 2019 bis 19. April 2020

  • Allgemeinbildende Schulen: Deutsch, Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst

 

Do., 05.12.2019, 14.30 - 17.00 Uhr
geeignet für
GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
05.12.2019
14.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Anlässlich der Sonderausstellung "Treue Freunde. Hunde und Menschen" vom 28. November 2019 bis 19. April 2020

Zur Buchung
150 Min.
geeignet für
GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
ab 05.12.2019:
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Anlässlich der Sonderausstellung "Treue Freunde. Hunde und Menschen" vom 28. November 2019 bis 19. April 2020

Zur Buchung

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Kunst und Kultur des Barock – höfische Pracht und „heiliges Theater“

GS, GYM, MS, RS

Bayerisches Nationalmuseum

Kunst und Kultur des Barock – höfische Pracht und „heiliges Theater“

Bühneninszenierungen im Kirchenraum und höfische Prachtentfaltung sind Ausdruck der Kultur des Barock. Das Bayerische Nationalmuseum bietet anhand seiner kostbaren Bestände aus dieser Zeit einen beispielhaften Einblick in die Welt der Kirche und in die Hofhaltung des bayerischen Kurfürsten Max Emanuel. Nach französischem Vorbild gab der "Blaue Kurfürst" kostbare Möbel in raffinierten Handwerkstechniken in Auftrag und ließ das höfische Leben in Gemälden als Zeugnisse der Sinneslust und der Vergnügungen festhalten. Altarbilder und -figuren, Kirchenmodelle und viele weitere Exponate aus ehemals kirchlich-liturgischem Zusammenhang geben Aufschluss über die vielfältigen Inszenierungen eines "theatrum sacrum". Die Fortbildung möchte Lehrkräfte anregen, die reichen Bestände des Bayerischen Nationalmuseums für Unterrichtsexkursionen zum Thema Barock zu nutzen.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

  • Allgemeinbildende Schulen: Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Musik, Religionslehre, Theater

 

150 Min. mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 18.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Von der Aufklärung zum Königreich – Bayern von 1750 bis 1850

GYM, RS

Bayerisches Nationalmuseum

Von der Aufklärung zum Königreich – Bayern von 1750 bis 1850

Der moderne bayerische Staat ist geprägt vom Geist der Aufklärung und den Folgen der Französischen Revolution. Vor dem Museumsbesuch steht ein kurzer Gang durch den Hofgarten und südlichen Teil des Englischen Gartens auf dem Programm. Beide spielen für die Ideen der Aufklärung eine besondere Rolle, letzterer wurde gar als erster Volkspark Europas konzipiert. Bei dem anschließenden Museumsrundgang gilt das Hauptaugenmerk der Entstehung des modernen Staates und dem frühen Königtum in Bayern. Kostbare Geschenke Napoleons an Max I. Joseph, Familiendokumente, Gemälde, Skulpturen und das berühmte Stadtmodell aus der Mitte des 19. Jahrhunderts hinterfragen Person und Politik von Max I. Joseph und Ludwig I., der München zu einer Kunststadt von europäischem Rang ausbaute.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

  • Allgemeinbildende Schulen: Erdkunde, Geschichte, Kunst

 

150 MIn.
geeignet für
GYM, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Treffpunkt Hofgartentor am Odeonsplatz

Zur Buchung
PI 14.03.2018, 14.00 - 16.30, mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
GYM, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Anmeldung erforderlich bis spätestens 5 Wochen vor Kursbeginn über das Pädagogische Institut: hier klicken

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Herrscher, Helden, Heilige – Einblicke in mittelalterliche Lebenswelten

GS, GYM, MS, RS

Bayerisches Nationalmuseum

Herrscher, Helden, Heilige – Einblicke in mittelalterliche Lebenswelten

Die vielfältigen Objekte der Mittelalterabteilung des Bayerischen Nationalmuseums machen für den Besucher die Welt des Mittelalters erlebbar. Mythos und Wirklichheit des Ritterlebens, Stiftungen und Grabplatten von bayerischen Herrschern, heilige „Ritter“ und ihre Legenden, dies alles und viel mehr steht im Zentrum der Fortbildung. Die Veranstaltung möchte Sie in das Leben und Denken dieser Epoche entführen und stellt praktische Ansätze vor, dieses Thema für Schüler didaktisch und spannend zu erschließen.

Für Pädagoginnen und Pädagogen in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

  • Allgemeinbildende Schulen: Deutsch, Erdkunde, Geografie, Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Religionslehre

 

150 Min. mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
StS 22.02.2018, 14.30 - 17.00 Uhr, mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
GS, Horte, MS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Anmeldung erforderlich über das Staatliche Schulamt: hier klicken

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Vom Leben der Ritter – Mythos und Wahrheit

GS, GYM, MS, RS

Bayerisches Nationalmuseum

Vom Leben der Ritter – Mythos und Wahrheit

Ob Hollywood oder Ritterspiele als Livespektakel – das Leben der Ritter, fasziniert bis heute. Die beliebte Kinderbuchfigur Ritter Rost spricht allerdings auch von „der täglichen Liste der lästigen Pflichten“. Ob Kinderbuchfigur oder Spielfilm: die Veranstaltung möchte das „wahre Leben“ der mittelalterlichen Ritterwelt vorstellen. Der Bogen spannt sich dabei vom Leben auf der Burg über das Turnier bis hin zum Alltagsleben und zu Ritteridealen. Vielleicht haben Sie Lust, sich im Anschluss an die Museumsführung mittels nachgebauter Repliken aus Eisen selbst in einen Ritter zu verwandeln.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

  • Allgemeinbildende Schulen: Ethik, Geografie, Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Religionslehre

 

120 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
StS, 04.07.2019, 14.30 - 16.30 Uhr
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Anmeldung erforderlich bis 17.06.2019 ausschließlich unter FIBS: hier klicken

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Die Welt der Musikinstrumente mit Schülern erleben

GS, MS

Bayerisches Nationalmuseum

Die Welt der Musikinstrumente mit Schülern erleben

Die Fortbildung führt zunächst in die kleine, aber feine Musikinstrumentensammlung des Bayerischen Nationalmuseums ein. Unter den kostbaren Exponaten aus vier Jahrhunderten sind Instrumente, die sich weltweit nur in wenigen Exemplaren nachweisen lassen. Vorgestellt werden auch die Veranstaltungen, die das MPZ zum Thema Musik für Schulklassen anbietet: Dabei lernen Schüler nicht nur die Vorfahren unserer heutigen Orchesterinstrumente kennen, sondern werden auch an das Instrumentarium herangeführt: Holzblas-, Blechblas- und Schlaginstrumente sowie eine Harfe und ein Saxofon stehen bereit und warten darauf, dass ihnen die Schüler unter Anleitung Töne entlocken.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

  • Allgemeinbildende Schulen: Geschichte, Kunst, Musik

 

150 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
GS, MS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Kinderwelten – der Blick auf die Kindheit im Lauf der Jahrhunderte

GS, GYM, Horte, MS, RS

Bayerisches Nationalmuseum

Kinderwelten – der Blick auf die Kindheit im Lauf der Jahrhunderte

Wie sah die Lebenswirklichkeit von Kindern vom Mittelalter bis ins frühe 19. Jahrhundert aus? Auskunft darüber geben uns z. B. eine Skulptur mit der Personifikation einer mittelalterlichen Grammatik mit ihren Schülern, eine Ritterrüstung für Knaben, Kinder- und Familienporträts mit ihren entsprechenden Attributen oder verspielte barocke Putti. Welche geschlechtsspezifischen Rollen spielten Mädchen und Jungen in ihren Familien, und wie lange währte die Kindheit in den verschiedenen Epochen und sozialen Schichten? Funde aus einer Familiengruft beleuchten Themen wie Kindersterblichkeit und Trauer. Anhand weiterer Themen wie Kleidung, Wohnen und Spielen wollen wir dem Begriff der Kindheit im Lauf der Jahrhunderte möglichst nahe kommen und vergleichende Betrachtungen zu heute anstellen

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

  • Allgemeinbildende Schulen: Arbeit - Wirtschaft - Technik, Ethik, Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst

 

150 Minuten
geeignet für
GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
PI 17.04.2018, 14.00 - 16.30, mit Praxiselementen vor den Originalen
geeignet für
GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Anmeldung erforderlich bis spätestens 5 Wochen vor Kursbeginn über das Pädagogische Institut: hier klicken

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Was Kunstwerke erzählen – das Bayerische Nationalmuseum und seine Schätze

BS, GS, GYM, MS, RS

Bayerisches Nationalmuseum

Was Kunstwerke erzählen – das Bayerische Nationalmuseum und seine Schätze

Das Bayerische Nationalmuseum ist ein wahres Schatzhaus. Um Einblick in die umfangreichen Sammlungen dieses Museums zu gewinnen, werden ausgewählte Objekte aus rund 1000 Jahren vorgestellt. Der Rundgang durch das Haus bietet die Möglichkeit, herausragende Exponate kennenzulernen, die exemplarisch die unterschiedlichen Themenschwerpunkte des MPZ-Führungsangebots im Bayerischen Nationalmuseum vorstellen. Als Beispiele seien hier die Kunstepochen und ihre Merkmale, die Feste im Jahreskreis und die damit verbundenen Bräuche oder die Entwicklung des Menschenbildes anhand von Porträts und Skulpturen genannt. Während des Rundgangs können sich die Teilnehmer/innen mit spielerischen museumsdidaktischen Methoden zum Erschließen der Objekte vertraut machen.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

  • Allgemeinbildende Schulen: Erdkunde, Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Natur und Technik, Werken

 

150 Min. mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
BS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

„In Szene gesetzt“ – Interaktive Zugänge zum Thema Porträt

GS, GYM, MS, RS

Bayerisches Nationalmuseum

„In Szene gesetzt“ – Interaktive Zugänge zum Thema Porträt

Das „In-Szene-setzen“ gehört seit alters her zum gängigen Repertoire bei der Abbildung von Menschen. Die Veranstaltung behandelt anhand der reichen Bestände des Bayerischen Nationalmuseums Bildnisse aus unterschiedlichen Jahrhunderten und verschiedenen Materialien und stellt Bezüge zu heutigen Lebenswelten her. Was bedeutete Selbstdarstellung früher, und wie wird sie heute inszeniert? Ein Gang durch die Geschichte des "Posings" vom mittelalterlichen Ehepaarbildnis bis zu Werbung und Körperkult in der heutigen Zeit. In einem Perspektivenwechsel können die Teilnehmenden anschließend in unterschiedliche Rollen schlüpfen und sich individuell in Szene setzen. Eine praktische Sequenz mit der Gestaltung und Inszenierung von Gliederpuppen rundet die Veranstaltung ab.

Für Lehrkräfte in Bayern ist die Teilnahme an MPZ-Fortbildungen kostenfrei.

Bitte Smartphone oder Kamera mitbringen!

  • Allgemeinbildende Schulen: Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Theater

 

Jan Frans Douven, Johann Wilhelm, Kurfürst von der Pfalz, zwischen 1708 und 1714, © Bayerisches Nationalmuseum München
Jan Frans Douven, Johann Wilhelm, Kurfürst von der Pfalz, zwischen 1708 und 1714, © Bayerisches Nationalmuseum München
StS, Do, 06.06.2019, 14.30 - 17.00 Uhr
geeignet für
GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Anmeldung erforderlich bis zum 23.05.2019 ausschließlich über FIBS: hier klicken

Zur Buchung
180 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Bitte Smartphone oder Kamera mitbringen

Zur Buchung

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Die Weihnachtsgeschichte erzählt in „Bildern“ – Die Krippensammlung des Bayerischen Nationalmuseums

GS, GYM, MS, RS

Bayerisches Nationalmuseum

Die Weihnachtsgeschichte erzählt in „Bildern“ – Die Krippensammlung des Bayerischen Nationalmuseums

Das Bayerische Nationalmuseum besitzt eine der bedeutendsten Krippensammlungen der Welt. Vielfigurige Weihnachtskrippen aus München, dem Alpenraum und Italien veranschaulichen die Geschichte von der Herbergssuche bis zur Ankunft der Heiligen Drei Könige und laden zum Entdecken und gemeinsamen Gespräch ein. Die künstlerisch aufwändig gestalteten Krippenfiguren werden in szenischen „Bühnenbildern“ präsentiert und erzählen so auf lebendige Weise die Weihnachtsgeschichte.
Die Fortbildung beschäftigt sich mit der Entstehung und der Weiterentwicklung der Krippe und zeigt die methodischen Zugänge auf, die Schülerinnen und Schülern ein ganzheitliches Erleben und Nachvollziehen ermöglichen.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

  • Allgemeinbildende Schulen: Ethik, Geografie, Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Religionslehre, Theater

 

© Bayerisches Nationalmuseum München, Foto: Walter Haberland
© Bayerisches Nationalmuseum München, Foto: Walter Haberland
STS 12.11.2019, 14.15 - 16.45 Uhr
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
12.11.2019
14.15 - 16.45

Anmeldung über das Staatliche Schulamt: hier klicken

150 Min. mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
GS, GYM, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Krippen, Heilige und Bräuche der (Vor)Weihnachtszeit im Bayerischen Nationalmuseum

Bayerisches Nationalmuseum

Krippen, Heilige und Bräuche der (Vor)Weihnachtszeit im Bayerischen Nationalmuseum

Martinsgans, Kathreinstanz, Barbarazweige, Nikolausbescherung oder Lucienfest: Viele Bräuche, verbunden mit Heiligenfesten werden heute noch gepflegt, manche gerieten in Vergessenheit, andere werden wiederbelebt und neue kommen hinzu. Im Bayerischen Nationalmuseum begeben wir uns auf die Suche nach einem vielfältigen kulturhistorischen Erbe und versuchen es mit der Moderne abzugleichen.
Darüber hinaus besitzt das Museum eine der bedeutendsten Krippensammlungen der Welt, die im zweiten Teil der Veranstaltung im Mittelpunkt steht. An die Bräuche der Vorweihnachtszeit schließen sich die zentralen Ereignisse des Weihnachtsgeschehens von der Herbergssuche über die Geburt Christi bis zur Anbetung der Könige an.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

  • Allgemeinbildende Schulen: Ethik, Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Kunst, Religionslehre

 

© Bayerisches Nationalmuseum München, Foto: Walter Haberland
© Bayerisches Nationalmuseum München, Foto: Walter Haberland
PI, 21.11.2019, 14.00 - 17.00, mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
21.11.2019
14.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Anmeldung erforderlich bis spätestens 5 Wochen vor Kursbeginn über das Pädagogische Institut:
hier klicken

150 Min. mit Praxiselementen vor den Originalen
geeignet für
GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 20.00

Kosten
kostenfrei

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Nationalmuseum

Vielfalt als Potenzial – interkulturelle Programme im Bayerischen Nationalmuseum

BS, Deutschklassen, GS, GYM, Horte, MS, RS

Bayerisches Nationalmuseum

Vielfalt als Potenzial – interkulturelle Programme im Bayerischen Nationalmuseum

Die Veranstaltung möchte den Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Vielfalt der inzwischen entwickelten integrativen Museumsangebote des MPZ im Bayerischen Nationalmuseum vorstellen. Der Bogen reicht dabei von Führungen für Deutschklassen und Berufsintegrationsklassen (BIK), über Angebote für Geflüchtete und Deutschlerngruppen bis zum KulturWerkRaum. Je nach Zielgruppe wird eine unterschiedliche Gewichtung auf Kultur- und Kunstvermittlung, Spracherwerb im Museum und den interkulturellen Austausch gelegt. Mit spielerisch-interaktiver Methodik gilt es, das Potenzial kulturhistorischer Sammlungen speziell für diese Zielgruppen zu entdecken. Ziel der Veranstaltung ist es, miteinander in einen regen Erfahrungsaustausch zu treten.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

 

© Museumspädagogisches Zentrum München
© Museumspädagogisches Zentrum München
PI, 28.03.2019, 10.00 - 14.00, mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
BS, Deutschklassen, GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
28.03.2019
10.00 - 14.00

Kosten
kostenfrei

Anmeldung erforderlich bis spätestens 5 Wochen vor Kursbeginn über das Pädagogische Institut: hier klicken

240 Minuten, mit Praxiselementen vor den Exponaten
geeignet für
BS, Deutschklassen, GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
Di, 10.00 - 17.00
Mi, 10.00 - 17.00
Do, 10.00 - 17.00
Fr, 10.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Nationalmuseum

Prinzregentenstraße 3
80538 München

Tel: 089 / 21124-01
Fax: 089 / 21124-201
www: www.bayerisches-nationalmuseum.de

Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums
Außenansicht des Bayerischen Nationalmuseums

Downloads

Bayerisches Polizeimuseum Ingolstadt

Alles in Ordnung? Die Geschichte der bayerischen Polizei

GYM, MS, RS

Bayerisches Polizeimuseum Ingolstadt

Alles in Ordnung? Die Geschichte der bayerischen Polizei

Die Polizei als staatliches Organ ist eng mit den politischen Entwicklungen in Deutschland verknüpft. Im Bayerischen Polizeimuseum wird anhand der Geschichte der bayerischen Polizei der Bogen von der Ausrufung des Freistaats Bayern bis zur Gegenwart gespannt. Dabei liegen die thematischen Schwerpunkte auf der Weimarer Republik, dem Nationalsozialismus und den 1970/80er Jahren. Somit können die jeweils im Lehrplan vorgesehenen Themen für Neueste und Zeitgeschichte in den Kontext der Zeit gebracht werden.
Die Lehrerfortbildung richtet sich an LehrerInnen aller Schularten und bietet vertiefte Einblicke in die Dauerausstellung des Polizeimuseums Ingolstadt.

Anmeldung erforderlich bis zum 14.06.2018 über FIBS: hier klicken

 

Käfer © Bayerisches Polizeimuseum Ingolstadt
Käfer © Bayerisches Polizeimuseum Ingolstadt
20.06.2018, 14:30 - 17:00 Uhr
geeignet für
GYM, MS, RS
verfügbar

Kosten
kostenfrei

Fortbildung im
Turm Triva
Bayerisches Polizeimuseum Ingolstadt
Paradeplatz 4
85049 Ingolstadt

Anmeldung über FIBS: hier klicken

Bayerisches Polizeimuseum Ingolstadt

Turm Triva im Klenzepark
85049 Ingolstadt

Tel: 0841 / 9377222

Bayerisches Polizeimuseum Ingolstadt

Lehrerfortbildung nach Wunsch

Deutschklassen, FS, GS, GYM, MS, RS

Bayerisches Polizeimuseum Ingolstadt

Lehrerfortbildung nach Wunsch

Auf Wunsch können Lehrerfortbildungen gebucht werden. Thema, Zeitpunkt und Dauer nach Absprache.

Fortbildungen sind für Lehrkräfte an bayerischen Schulen kostenfrei.

  • Allgemeinbildende Schulen: Deutsch, Geschichte, Heimat- und Sachunterricht, Sozialkunde, Wirtschaft und Recht

 

150 Minuten
geeignet für
Deutschklassen, FS, GS, GYM, MS, RS
verfügbar
ab 01.01.2019:
Di, 09.30 - 17.00
Mi, 09.30 - 17.00
Do, 09.30 - 17.00
Fr, 09.30 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Bayerisches Polizeimuseum Ingolstadt

Turm Triva im Klenzepark
85049 Ingolstadt

Tel: 0841 / 9377222

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Mit der Klasse in den Botanischen Garten – Termin, Thema und Dauer nach Absprache

BS, FS, GS, Horte, MS

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Mit der Klasse in den Botanischen Garten – Termin, Thema und Dauer nach Absprache

Ein Besuch im Botanischen Garten sollte keine Verlegenheitslösung, sondern geplant und durchdacht sein, die Unterrichtssequenz bereichern und den Kindern und Jugendlichen Spaß machen. Um Lehrkräften in der Ausbildung den Botanischen Garten als außerschulischen Lernort erfahrbar zu machen, bietet das MPZ Fortbildungen bzw. Seminare an. Nach Rücksprache mit der Lehrgangsleiterin können der Termin und das genaue Thema festgelegt werden.
Mindestgruppengröße sind 8 Personen
Für Lehrkräfte in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

 

© Museumspädagogisches Zentrum München
© Museumspädagogisches Zentrum München
90 Min.
geeignet für
BS, FS, GS, Horte, MS
verfügbar
Mo, 09.00 - 17.00
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
120 Min. mit Praxisteil
geeignet für
BS, FS, GS, Horte, MS
verfügbar
Mo, 09.00 - 17.00
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
150 Min. mit Praxisteil
geeignet für
BS, FS, GS, Horte, MS
verfügbar
Mo, 09.00 - 17.00
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
180 Min. mit Praxisteil
geeignet für
BS, FS, GS, Horte, MS
verfügbar
Mo, 09.00 - 17.00
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
210 Min. mit Praxisteil
geeignet für
BS, FS, GS, Horte, MS
verfügbar
Mo, 09.00 - 17.00
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
240 Min. mit Praxisteil
geeignet für
BS, FS, GS, Horte, MS
verfügbar
Mo, 09.00 - 17.00
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
300 Min. mit Praxisteil
geeignet für
BS, FS, GS, Horte, MS
verfügbar
Mo, 09.00 - 17.00
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
360 Min. mit Praxisteil
geeignet für
BS, FS, GS, Horte, MS
verfügbar
Mo, 09.00 - 17.00
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
420 Min. mit Praxisteil
geeignet für
BS, FS, GS, Horte, MS
verfügbar
Mo, 09.00 - 17.00
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
450 Min. mit Praxisteil
geeignet für
BS, FS, GS, Horte, MS
verfügbar
Mo, 09.00 - 17.00
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
480 Min. mit Praxisteil
geeignet für
BS, FS, GS, Horte, MS
verfügbar
Mo, 09.00 - 17.00
Di, 09.00 - 17.00
Mi, 09.00 - 17.00
Do, 09.00 - 17.00
Fr, 09.00 - 17.00

Kosten
kostenfrei
Material pro Person: EUR 1,00 - 5,00 - je nach Werkstück

Zur Buchung

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Menzinger Straße 65
80638 München

Tel: 089 / 17861-350 /-310
Fax: 089 / 17861-340
www: www.botmuc.de

Botanischer Garten
Botanischer Garten

Downloads

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Mit der Klasse zu Susi und Agathe in den Botanischen Garten

Deutschklassen, FS, GS, GYM, Horte, MS, RS

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Mit der Klasse zu Susi und Agathe in den Botanischen Garten

Während eines Rundgangs durch die Gewächshäuser des Botanischen Gartens lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Pflanzen verschiedener Stockwerke und Regionen der Regenwälder kennen. Dabei werden sowohl Orchideen und andere Epiphyten (Aufsitzerpflanzen) als auch Pflanzen des dichten Unterholzes vorgestellt. Im zweiten Teil der Veranstaltung erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit zwei lebenden Tieren, der Boa constrictor "Susi" und der Vogelspinne "Agathe", Grundkenntnisse in Biologie, Anatomie, Physiologie, Ökologie und Verhaltenskunde dieser oft missverstandenen Tiere.

Dieses Angebot findet als Zusammenarbeit des Museumspädagogischen Zentrums mit der Akademie für Zoo- und Wildtierschutz e.V. und der Auffangstation für Reptilien München e.V. statt.

Für Pädagog/inn/en in Bayern ist die Teilnahme an Fortbildungen kostenlos.

 

© Museumspädagogisches Zentrum München
© Museumspädagogisches Zentrum München
120 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
Deutschklassen, FS, GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
Mo, 09.00 - 13.00
Di, 09.00 - 13.00
Fr, 09.00 - 13.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
150 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
Deutschklassen, FS, GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
Mo, 09.00 - 13.00
Di, 09.00 - 13.00
Fr, 09.00 - 13.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung
180 Min. mit vertiefendem Praxisteil
geeignet für
Deutschklassen, FS, GS, GYM, Horte, MS, RS
verfügbar
Mo, 09.00 - 13.00
Di, 09.00 - 13.00
Fr, 09.00 - 13.00

Kosten
kostenfrei

Zur Buchung

Botanischer Garten München-Nymphenburg

Menzinger Straße 65
80638 München

Tel: 089 / 17861-350 /-310
Fax: 089 / 17861-340
www: www.botmuc.de

Botanischer Garten
Botanischer Garten

Downloads